Egg Museum

FM.Felder@...

Der jung verstorbene Franz Michael Felder (1839-–1869) ist vieles: Schriftsteller, Volksaufklärer, Politiker, Rebell, Landesdichter, legendärer Vorarlberger. Vielen gilt er immer noch als Schoppernauer Sonderling, der zu Lebzeiten zwar in Leipzig Erfolg hatte, in Vorarlberg aber von klerikal-konservativer Seite heftigsten Anfeindungen unterworfen war. Umso interessanter ist es, Felders Spuren zu folgen, die er in Vorarlberg legte, und zu fragen, was in Dornbirn, in Bregenz und im Bregenzerwald eigentlich mit seinem Werk nach seinen Tod geschah. Franz Michael Felder wird so auf ganz neue Weise sicht- und verstehbar.

Im Mittelpunkt der drei Ausstellungen stehen die historischen Stadt- und Ortspläne von Dornbirn, Bregenz und den Felder-Orten des Bregenzerwaldes. Hier kann man erkunden, was einstmals dort war, wo man heute wohnt, aber auch sehen, welche Runden Felder in den Städten und Dörfern Vorarlbergs drehte. Man wird Felder und Vorarlberg mit anderen Augen sehen.

Die Ausstellung versucht, den Felder-Geschichten und Felder-Ereignissen zeitgenössisch zu begegnen. In der Ausstellung kann man neben Originalmanuskripten, Fotografien, seltenen Drucken und Briefen auch Wiedergängern  der damaligen Situationen begegnen. Alle haben eine sehr spezielle Beziehung zu Felder und seinem Werk.

Der bekannte Hamburger Zeichner Arne Bellstorf hat Szenen aus Felders Leben und Nachleben im Rahmen von zehn kurzen Graphic-Novels ins Bild gesetzt.

 

FM.Felder@Bregenzerwald

Felder sagte einmal, immer wenn er in Au angekommen sei und Schoppernau hinter sich wisse, habe er gedacht, er sei in einer Stadt! Neben Au gewinnt vor allem Bezau, aber auch Schnepfau, Egg und Schwarzenberg für Felder große Bedeutung. Aus Au kommt seine Frau Nanni, hier lässt er sich fotografieren, das „Rössle“ wird ihm zur zweiten Heimat. In Bezau steht das unbeliebte Gericht, hier aber wohnt sein Freund Josef Feuerstein mit angeschlossener Druckerei. In dieser wird Felders bekanntestes Gedicht „Kathrinentag“ veröffentlicht. In Bezau lässt sich Felder aber auch erstmals fotografieren.

Eine Ausstellung an drei Orten zum 150. Todestag von Franz Michael Felder (1839-1869).
Stadtmuseum Dornbirn, Martinsturm Bregenz, Egg Museum

 

FM.Felder@Bregenzewald

Egg Museum:
Ausstellungsdauer: 14. Juni bis 27. Oktober 2019
Freitag bis Sonntag, 15 bis 18 Uhr

Eröffnung: Aula der Volksschule Egg, 13. Juni 2019, 19:30 Uhr



EGG MUSEUM
 

Pfarrhof 5
A-6863 Egg

T +43 (0) 664 1124341
museum@egg.at
www.eggmuseum.at

Dauer der Ausstellung: 14. Juni bis 27. Oktober 2019

Öffnungszeiten
Freitag - Sonntag
15.00 Uhr -18.00 Uhr

REISEZIEL MUSEUM

Zahlreiche spannende Angebote warten an insgesamt drei Sonntagen im Sommer in den teilnehmenden Museen in Vorarlberg und Liechtenstein. Abwechslungsreiche Familienprogramme bieten die insgesamt 35 Museen am jeweils ersten Sonntag im Juli, August und September beim Reiseziel Museum. 

Reiseziel OUTDOOR
Heuer gibt es bei Reiseziel Museum eine Überraschung für dich. Damit der Reiseziel-Spaß auch im Freien erlebbar wird, gibt es jetzt „Reiseziel OUTDOOR“. Im Alamannenmuseum, im Jüdischen Museum, im Egg Museum, im Lechmuseum Huber-Hus sowie in Liechtenstein im Alten Pfarrhof in Balzers heißt die Devise„ab in die Natur“. Auf verschiedenen Routen kannst du mit deiner Familie einen ganz neuen Blick auf das Museum bzw. die Gegend drum herum werfen. Du erhältst für die Reise einen Leih-Rucksack mit allerlei nützlichen Gegenständen, die dir dabei helfen, auf der Route kreativ zu werden.   

Die Reise auf einen Blick
Die Aktionstage mit vielseitigem Programmen finden heuer an den Sonntagen 07. Juli, 04. August und 01. September 2019 in insgesamt 35 Museen in Vorarlberg und Liechtenstein statt. 

Reiseziel Museum